2021-06-16 Bahnhof Wolbeck

Datum
16.06.21, Mi. - 17:15 Uhr
Titel der Veranstaltung
Die Flora des ehemaligen Bahnhofs Wolbeck
Veranstalter / Leitung
AfÖL / Prof. Dr. R. Wittig
Treffpunkt
Hiltruper Straße, EDEKA -Parkplatz, vor der Postfiliale

Das Gelände am ehemaligen Bahnhof Wolbeck macht einen stark verwahrlosten Eindruck und ist stellenweise sogar stark vermüllt. Dennoch ist die Flora artenreich. Im Rahmen der Exkursion wird eine Bestandsaufnahme vorgenommen. Bitte möglichst Gartenhandschuhe und Rosenschere mitbringen. Anmeldung nur erforderlich bei Corona-Einschränkungen:  02506 3056650

Kreiskürzel
MS
Art der Veranstaltung

2021-05-28 Wolbecker Tiergarten

Datum
28.05.21, Fr. - 17:00 Uhr
Titel der Veranstaltung
Flora und Vegetation des Wolbecker Tiergartens
Veranstalter / Leitung
AfÖL / Prof. Dr. R. Wittig
Treffpunkt
Parkplatz Tiergarten Wolbeck (Alverskirchener Straße/Hofstraße)

Der Wolbecker Tiergarten ist eines der ältesten Waldgebiete der Westfälischen Bucht (seit über 800 Jahren ununterbrochen Wald) und beherbergt die typische Waldflora und Waldvegetation der Region. Diese wird im Rahmen der Exkursion vorgestellt. Anmeldung nur erforderlich, wenn Corona-Beschränkungen: 02506 3056650

Kreiskürzel
MS
Art der Veranstaltung

17.09.2021 BSWR Mülheim Hauptfriedhof

Datum
17.09.21, Fr. - 17:00 Uhr
Titel der Veranstaltung
Botanische Exkursion zum Hauptfriedhof Mülheim
Veranstalter / Leitung
Biologische Station Westliches Ruhrgebiet / C. Buch
Treffpunkt
Wird den angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

Friedhöfe gehören im städtischen Umfeld nicht nur zu den artenreichsten Lebensräumen, sondern nehmen als Trittsteine im Zusammenspiel mit Parkanlagen und Stadtwäldern auch eine wichtige Rolle im Biotopverbund ein. Der Wechsel aus mageren, offenen und sonnigen Standorten mit Gehölzen, Alleen und waldigen Bereichen trägt zur Biodiversität bei. Dem Hauptfriedhof kommt schon alleine durch seine Weitläufigkeit und Strukturvielfalt eine enorme Bedeutung für die Stadtökologie zu. Auf dieser Exkursion werden typische wildwachsende Friedhofspflanzen vorgestellt und auf die Besonderheit dieses Lebensraums eingegangen.

Kreiskürzel
MH
Art der Veranstaltung

14.11.2021 Bobo Düsseldorf, Moose und Flechten

Datum
14.11.21, So. - 11:00 Uhr
Titel der Veranstaltung
Die Wirkung der Großstadt auf die Natur erleben: Moose und Flechten entlang eines Transektes durch Düsseldorf
Veranstalter / Leitung
BoBo, BLAM / Dr. Norbert Stapper
Treffpunkt
Parkplatz am S-Bahnhof Düsseldorf-Hellerhof

An den Alleebäumen von Düsseldorf kann man über 100 Moos- und Flechtenarten finden. Allerdings nicht überall in der Stadt. Wir steuern verschiedene Lokalitäten in Düsseldorf an, die von kühlen Gebieten im Außenbereich bis in die überwärmten und stärker immissionsbelasteten Zonen in der Innenstadt reichen. Dort werden die jeweils an Baumstämmen vorkommenden Moose, Flechten und Algenüberzüge untersucht. Welche Arten werden sich dabei als typisch für die Innenstadt erweisen? Am Treffpunkt verteilen wir uns auf die vorhandenen PKWs und fahren über verschiedene Stationen zu einem Parkplatz an einem S-Bahnhof südlich der City. Von dort aus zu Fuß (insgesamt <4 km) zu drei Lokalitäten in der City. Mit ÖPNV zurück zu den Autos und, je nach Wetter und Interesse, noch zu einem artenreichen Standort nördlich der Stadt.

Kreiskürzel
D
Art der Veranstaltung

10.09.2021 Bobo Bochum-Ehrenfeld Stadtpflanzen

Datum
10.09.21, Fr. - 17:30 Uhr
Titel der Veranstaltung
Stadtpflanzen in Bochum-Ehrenfeld
Veranstalter / Leitung
BoBo / Dr. Armin Jagel & Corinne Buch
Treffpunkt
Hans-Schalla-Platz (vor dem Schauspielhaus)

Bei dieser abendlichen Exkursion dreht sich alles rund um das Thema Stadtpflanzen im Bochumer Stadtteil Ehrenfeld, der sich südlich der Innenstadt und des Szene-Viertels „Bermudadreieck“ befindet. Ausgehend vom Schauspielhaus sehen wir eine Vielzahl typischer Arten in Pflasterritzen, Mauern, Vorgärten, Baumscheiben und Straßenbanketten, darunter einige bemerkenswerte Seltenheiten, die an den Lebensraum Stadt angepasst sind. Aber auch viele Gartenflüchter und allgemein häufige Arten werden vorgestellt, sodass auch Anfänger auf ihre Kosten kommen, die die Pflanzenarten „vor der Haustür“ kennenlernen wollen.

Kreiskürzel
BO
Art der Veranstaltung

21.08.2021 Bobo Niederkrüchten Elmpter Schwalmbruch

Datum
21.08.21, Sa. - 13:00 Uhr
Titel der Veranstaltung
Botanische Wanderung in das NSG Elmpter Schwalmbruch in Niederkrüchten-Overhetfeld
Veranstalter / Leitung
BoBo, Verein Niederrhein / Norbert Neikes
Treffpunkt
Parkplatz „In gen Rae“, Weidenweg

Mit seinen Schwalm-Altarmen, Gagelmooren und der Wacholderheide beherbergt der 296 ha große Elmpter Schwalmbruch viele Lebensräume bedrohter Arten. Mit über 500 Pflanzenarten, davon 80 auf der Roten Liste, gehört er zu den botanisch wertvollsten Schutzgebieten in NRW. Zum Erhalt dieser Vielfalt haben auch zahlreiche Maßnahmen in den letzten Dekaden beigetragen. Der Wanderweg hat eine Länge von über 9 km. Bitte etwas Kondition mitbringen. Dauer ca. 5 Stunden (bei schlechtem Wetter kürzen wir ab).

Kreiskürzel
VIE
Art der Veranstaltung

03.07.2021 Bobo Wülfrath Eignerbach

Datum
03.07.21, Sa. - 14:00 Uhr
Titel der Veranstaltung
Ehemaliger Eignerbach-Klärteich in Wülfrath
Veranstalter / Leitung
BoBo / Thomas Kordges & Klaus Adolphy
Treffpunkt
Wird den angemeldeten Teilnehmern bekannt gegeben

Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung per Mail an: info@botanik-bochum.de

Mehr als 60 Jahre wurde an der Grenze von Wülfrath und Velbert ein Absetzbecken von ca. 126 ha Größe zur Sedimentation mineralischer Feststoffe aus der Gesteinswäsche des Kalkwerkes Flandersbach betrieben. Für die Nachnutzung wurden unter Federführung des Kreises Mettmann zahlreiche Maßnahmen festgelegt, die sowohl den Landschaftsschutz, den Artenschutz und die Naherholung als auch die Kompensationsverpflichtung des Unternehmens berücksichtigen. Das Leitbild für das Gelände ist eine halboffene, naturnahe und gewässerreiche Landschaft, die mit den Heckrindern des Eiszeitlichen Wildgeheges Neandertal beweidet wird. Heute ist das Gebiet Heimat für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Als Highlights sind Orchideenvorkommen mit mindestens sechs Arten und zahlreiche seltene Vogel- und Amphibienarten zu nennen.

Kreiskürzel
ME
Art der Veranstaltung

20.06.2021 Bobo Bergkamen-Heil, Orchideen

Datum
20.06.21, So. - 14:00 Uhr
Titel der Veranstaltung
Orchideen unserer Industrielandschaft in Bergkamen-Heil, Teil 2
Veranstalter / Leitung
BoBo / Bernd Margenburg
Treffpunkt
Nördliche Lippestraße, am südlichen Ende (hinter der Feuerwehr)

Westlich der Nördlichen Lippestraße in Bergkamen-Heil ist durch Bergsenkungen eine Feuchtwiese entstanden, die u. a. ein Lebensraum für das Gefleckte Knabenkraut (Dactylorhiza maculata) geworden ist. Bereits im Jahr 2019 besuchten wir Mitte Mai die Gegend und schauten uns die benachbarte Feuchtwiese mit dem früher blühenden Breitblättrigen Knabenkraut (D. majalis) an, nun wollen wir das Gebiet Mitte Juni aufsuchen. Die Entwicklung der Orchideenbestände und die Pflegemaßnahmen werden vorgestellt. Südlich angrenzend bietet der Damm des Datteln-Hamm-Kanals eine artenreiche Ruderalvegetation an. Hier findet man z. B. das gefährdete Ackerwildkraut Ackerröte (Sherardia arvensis), die Stadtpflanze des Jahres 2018.

Kreiskürzel
UN
Art der Veranstaltung

11.06.2021 Bobo Witten Muttental

Datum
11.06.21, Fr. - 17:00 Uhr
Titel der Veranstaltung
Artenreiche Feuchtwiesen im Wittener Muttental
Veranstalter / Leitung
BoBo, NaWit / Dr. Hans-Christoph Vahle & Annette Schulte
Treffpunkt
Wanderparkplatz an der Bommerholzer Straße Ecke Elbschestraße

Artenreiche Feuchtwiesen sind in unserer Region sehr selten geworden; sie wurden entweder entwässert, in Maisacker umgewandelt, aufgeforstet oder sie fielen brach und verbuschten. Im Muttental gibt es noch ein Gebiet, das extensiv gemäht wird und so seinen Artenreichtum erhalten konnte. Hier finden wir Sumpfdotterblume, Kuckucks-Lichtnelke, Sumpf-Schafgarbe und sogar den sehr seltenen Teufelsabbiss – neben zahlreichen weiteren Feuchtwiesenarten.

Kreiskürzel
EN
Art der Veranstaltung