Gewöhnlicher Wurmfarn - Dryopteris filix-mas (Dryopteridaceae)

Sehr häufige Art.

allotetraploid (CCOO), 2n = 164, hervorgegangen aus D. caucasica (CC) und D. oreades (OO) (MANTON 1950, MANTON & WALKER 1954, FRASER-JENKINS & CORLEY 1972, FRASER-JENKINS 1976)

Die Art kann je nach Wuchsort sehr variieren. Dabei gibt es Pflanzen, die sehr an D. caucasica, andere, die sehr an D. oreades erinnern können.

ähnliche Arten:
Dryopteris affinis
Dryopteris oreades

zur Hybriden mit:
Dryopteris affinis
Dryopteris carthusiana
Dryopteris pseudodiscunta

Bildseite/Bestimmung Farne Deutschlands

Bild
Dryopteris filix-mas und Verwandten
Wedel im Vergleich: A: Dryopteris caucasica, B-C: Dryopteris filix-mas, D: Dryopteris oreades (© M. Lubienski)

 

Bild
Dryopteris filix-mas
Habitus (© M. Lubienski)
Bild
Dryopteris_filix-mas_%20Vondern2009_PG01.jpg
Habitus (© P. Gausmann)
Bild
Dryopteris_filix-mas_E_A40-Kartierung180710_AS.jpg
2010 auf der A40 in Essen (C. Buch & al., © A. Sarazin)
Bild
Dryopteris filix-mas
frisch ausgetrieben (© M. Lubienski)
Bild
Dryopteris_filix-mas_%20Vondern2009_PG02.jpg
2009 in Duisburg (© P. Gausmann)
Bild
Dryopteris_filix-mas_Bergheim_110616_ho01.jpg
Fiedern (© A. Höggemeier)
Bild
Dryopteris_filix-mas_distich_Burgholz200908_ja02.jpg
2008, ungewöhnlich geteilte Fieder im Arboretum Burgholz in Wuppertal, Blattunterseite (© A. Jagel)
Bild
Dryopteris_filix-mas_Bergheim_110616_ho02.jpg
Sori (© A. Höggemeier)
Bild
Dryopteris_filix_mas_Athyrium_filix-femina_HagenFarne_130713_ja29.jpg
Runde Sori (links) im Vergleich zu Athyrium filix-femina mit nierenförmigen Sori (rechts), 2013 im Kettelbachtal in Hagen (© A. Jagel)

Farn-Literatur

Ansprechpartner: Marcus Lubienski