Botanische Exkursionen in NRW

Hier werden botanische Exkursionen aus NRW zusammengetragen, die der Artenkenntnis oder der Kartierung dienen. Insbesondere Veranstaltungen von Naturwissenschaftlichen Vereinen, Naturschutzverbänden oder Biologischen Stationen werden dabei berücksichtigt. Aus Gründen der Übersichtlichkeit nehmen wir jedoch keine kommerziellen Veranstaltungen, keine Kinderveranstaltungen und auch keine Tagungen oder Fortbildungen in den Terminkalender auf. Wenn Sie Veranstaltungen melden möchten, schreiben Sie an info@botanik-bochum.de!

Für fremde Veranstaltungen übernehmen wir keine Gewähr! Bitte informieren Sie sich bei dem jeweiligen Veranstalter über Kosten, Anmeldemodalitäten und Terminabweichungen. Für Veranstaltungen des Bochumer Botanischen Vereins (BoBo) ist, wenn nicht anders angegeben, keine Anmeldung nötig. Jedoch kann es im Zuge der jeweils aktuellen Corona-Regelungen zu einer Teilnehmerbeschränkung kommen, die eine Anmeldung erfordert. Dafür verfolgen Sie bitte unseren Newsletter und die Angaben auf unserer Startseite. Für Nichtmitglieder wird eine Teilnahmegebühr von 2,50 Euro erhoben. Unser Jahresprogramm finden Sie hier, Links zu weiteren Veranstaltern hier

Alle Termine sind aufgrund der Corona-Lage unter Vorbehalt! Bitte die aktuellen Ankündigungen beachten!

 

Wildpflanzen im Welheimer Park

Titel der Veranstaltung
Wildpflanzen im Welheimer Park
Datum
29.04.22, Fr. - 17:00 Uhr
Veranstalter / Leitung
Biologische Station Westliches Ruhrgebiet / Corinne Buch
Treffpunkt
Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Kreiskürzel
BOT

Auf der Exkursion werden Wildpflanzen des Parks vorgestellt und ihre Erkennungsmerkmale erläutert. Es wird zudem auf Aspekte des Lebensraums "Stadtpark" eingegangen und die Bedeutung von Parkanlagen für den Biotopverbund und die Natur in der Stadt dargelegt.

Frühlingsflora zwischen Lippe und Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten

Titel der Veranstaltung
Frühlingsflora zwischen Lippe und Wesel-Datteln-Kanal in Dorsten
Datum
30.04.22, Sa. - 14:00 Uhr
Veranstalter / Leitung
Bochum Botanischer Verein, Corinne Buch & Dr. Armin Jagel
Treffpunkt
Dorsten, Ecke Wasserstr. / Marxstr.
Kreiskürzel
RE

Wir begeben uns auf eine Exkursion an den nördlichen Rand des Ruhrgebiets, wo die Flora des Ballungsraums und der Industriebrachen auf die der großen Waldgebiete des Müns-terlandes trifft. Auf den mageren, teils sandigen Böden der Lippedeiche, Kanalufer und Brachflächen wachsen zahlreiche Frühblüher, unter ihnen auch das Frühlings-Fingerkraut. Seltenheiten, aber auch häufige Pflanzenarten der Wegränder und Uferflora werden vorgestellt, ihre Bestimmungs-merkmale erläutert und Wissenswertes zur Ökologie berich-tet.

Botanische Wanderung zur Ginsterblüte ins NSG Brachter Wald

Titel der Veranstaltung
Botanische Wanderung zur Ginsterblüte ins NSG Brachter Wald
Datum
01.05.22, So. - 14:00 Uhr
Veranstalter / Leitung
Biologische Station Krickenberger Seen / Norbert Neikes
Treffpunkt
Brüggen-Genholt, NSG Brachter Wald, Haupteingang am Ende der St.-Barbara-Str.
Kreiskürzel
VIE

Die Sandmagerrasen und Heiden im Brachter Wald beherbergen zahlreiche bedrohte Pflanzenarten. Neben den Ginsterarten werden auf dieser Exkursion auch verschiedene Frühjahrsblüher, so zum Beispiel der Bauernsenf, das Hungerblümchen und der Frühlings-Spörgel vorgestellt.

Botanischer Spaziergang um und auf dem Friedhof am Hellweg in Essen-Freisenbruch

Titel der Veranstaltung
Botanischer Spaziergang um und auf dem Friedhof am Hellweg in Essen-Freisenbruch
Datum
14.05.22, Sa. - 10:00 Uhr
Veranstalter / Leitung
NABU Ruhr / Bernhard Demel & Thomas Kalveram
Treffpunkt
Wird bei der Anmeldung angegeben
Kreiskürzel
E

Als öffentliche Grünanlagen besitzen Friedhöfe in der Stadt eine hohe naturschutzfachliche Bedeutung. Neben dem Baumbestand zeichnet sich der Friedhof am Hellweg durch neu angelegte Wiesenflächen aus.
Anmeldung bis zum 11.05.2020 erforderlich!

Sandtrockenrasen und Sandheiden der Binnendüne Wahler Berg in Dormagen

Titel der Veranstaltung
Sandtrockenrasen und Sandheiden der Binnendüne Wahler Berg in Dormagen
Datum
14.05.22, Sa. - 14:00 Uhr
Veranstalter / Leitung
Bochumer Botanischer Verein/Biostation Rhein-Kreis Neuss/Verein Niederrhein:Thomas Braun
Treffpunkt
Dormagen, Düsseldorfer Str. 85, gegenüber dem ehemaligen Betonwerk
Kreiskürzel
NE

Der Wahler Berg ist eine der wenigen am Niederrhein erhalten gebliebenen Binnendünen. Mit seinen Silbergras-Fluren, kryptogamenreichen Sandtrockenrasen und Sandheiden sowie Eichen-Hudewäldern existiert hier in unserer Landschaft ein sehr spezieller und seltener Lebensraum-Komplex. Wir werden die verschiedenen sandgeprägten Biotope mit ihrer charakteristischen Flora und Fauna im Frühjahrsaspekt erleben. Darüber hinaus werden das Beweidungskonzept und weitere Maßnahmen zur Biotopentwicklung und -pflege vorgestellt.

Botanische Wanderung im Tal der Nette

Titel der Veranstaltung
Botanische Wanderung im Tal der Nette
Datum
22.05.22, So. - 14:00 Uhr
Veranstalter / Leitung
Biologische Station Krickenberger Seen / Norbert Neikes
Treffpunkt
41334 Nettetal-Hinsbeck, Wanderparkplatz an der K1 zwischen Voursenbeck und Müllem (südlich Kovermühle)
Kreiskürzel
VIE

Wiesen, Gewässer und Wälder zeigen im geologisch reich strukturierten Durchbruchstal der Nette eine besondere Vielfalt an Blütenpflanzen. Diese reichhaltige Kulturlandschaft im Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen wird auf der Frühsommerexkursion vorgestellt.

Nass- und Magergrünland, Übergangsmoore und bachbegleitende Erlenwälder im und ums Ebbegebirge im Sauerland

Titel der Veranstaltung
Nass- und Magergrünland, Übergangsmoore und bachbegleitende Erlenwälder im und ums Ebbegebirge im Sauerland
Datum
12.06.22, So. - 14:00 Uhr
Veranstalter / Leitung
Bochumer Botanischer Verein: Gerd Eppe
Treffpunkt
Wanderparkplatz Stoltenberg (vom Hotel Bauer, Willertshagen 10, 58540 Meinerzhagen, das Sträßchen 500 m bergauf fahren
Kreiskürzel
MK

Das Ebbegebirge im südlichen Märkischen Kreis bietet einzigartige Hangmoore, bachbegleitende Erlenwälder und artenreiche Nass- und Magergrünlandflächen. Eine Besonderheit stellt der Eisenhutblättrige Hahnenfuß dar, der in NRW praktisch nur im und direkt ums Ebbegebirge vorkommt. Aber auch einige weitere Arten, die es kühl und feucht mögen, sind hier in großen Beständen zu finden. Hinweis: Früher sagte man, im Sauerland regne es immer oder es habe zumindest die Tendenz dazu. Wetterschutz nicht vergessen!

Vegetation und Management auf einem ehemaligen Bergbaustandort im östlichen Ruhrgebiet

Titel der Veranstaltung
Vegetation und Management auf einem ehemaligen Bergbaustandort im östlichen Ruhrgebiet
Datum
16.07.22, Sa. - 11:00 Uhr
Veranstalter / Leitung
Bochumer Botanischer Verein, Madlen Sprenger & Linda Froese
Treffpunkt
der Standort sowie der Treffpunkt werden noch frühzeitig vor der Exkursion bekannt gegeben
Kreiskürzel
UN

Nach einer langen bergbaulichen Vergangenheit wurde der Standort mit Ende der Betriebszeit und Entlassung aus der Bergaufsicht rekultiviert. Die Rückführung und Eingliederung in das Landschaftsbild wurden vor allem funktional und mit wenig Auge für die Artenvielfalt realisiert. Mit dem Jahres-wechsel 2020/2021 hat die HeimatERBE GmbH diese und weitere Flächen von der RAG übernommen, um dort eine naturschutzfachliche Aufwertung vorzunehmen. Ziel ist es den Flächenkomplex langfristig in einen guten ökologischen Zustand zu versetzen.
Es werden Hintergrundinformationen zur Vergangenheit und Gegenwart des Standortes vorgestellt und die Zukunftsvision, auf die bereits fleißig hingearbeitet wird, skizziert. Standörtli-che und botanische Besonderheiten sowie die Planungen und das Management der Fläche werden Inhalt der Exkursion sein.

Botanische Wanderung in die Wankumer Heide

Titel der Veranstaltung
Botanische Wanderung in die Wankumer Heide
Datum
21.08.22, So. - 14:00 Uhr
Veranstalter / Leitung
Biologische Station Krickenberger Seen / Norbert Neikes
Treffpunkt
Wachtendonk-Wankum, neuer Wanderparkplatz Scharenbergweg/Ecke Wolfsgrabenweg (Zufahrt ab Grefrather Str. ca. 2 km Richtung „Xella-Sandsteinwerke“)
Kreiskürzel
KLE

Zahlreiche Maßnahmen und Ereignisse haben zu einer Erhöhung der Arten- und Strukturvielfalt im Naturschutzgebiet beigetragen. Auf der Wanderung werden auch neu entwickelte Heideflächen und artenreiches Extensivgrünland vorgestellt.

NSG Steinbruch Helmke in Iserlohn- Letmathe

Titel der Veranstaltung
NSG Steinbruch Helmke in Iserlohn- Letmathe
Datum
27.08.22, Sa. - 14:00 Uhr
Veranstalter / Leitung
Bochumer Botanischer Verein, Friedrich Petrasch & Martin Schlüpmann
Treffpunkt
Iserlohn-Letmathe, Bergstr. 5-3
Kreiskürzel
MK

Der aufgelassene Steinbruch Helmke liegt in der nordsauerländischen Massenkalkzone. Er ist geprägt von kalktypischer Flora, darunter Enziane und Orchideen, aber auch vielen Tierarten, z. B. die Schlingnatter und die Ringelnatter sind dort heimisch. Anfang der 1980er Jahre entbrannte ein heftiger Streit um die gewerbliche Nutzung oder Ausweisung als NSG. Fast die gesamte örtliche Bevölkerung in Letmathe stellte sich am Ende hinter die Schutzbemühungen und der Steinbruch wurde Mitte der 1980er Jahre zum NSG ausgewiesen. Seit vie-len Jahren ist der Steinbruch für die Öffentlichkeit gesperrt. Wie hat er sich inzwischen entwickelt?