Ostasiatischer Sichelfarn, Ilexblättriger Mond-Sichelfarn - Cyrtomium fortunei

Cyrtomium fortunei und das ähnliche C. falcatum stammen aus Südostasien und sind weltweit eingeschleppt. Sie verwildern gelegentlich aus Kultur, wobei C. fortunei wohl häufiger gefunden wird (SARAZIN & al. 2013) und C. falcatum noch nicht aus Deutschland bekannt ist (allerdings bereits aus Belgien und den Niederlanden gemeldet wird). Beides sind agamospore Arten, das heißt, dass sie sich einfach, ohne Befruchtung, aus Sporen ansiedeln können.

triploid, agamospor, n = 2n = 123

ähnliche Arten:
Cyrtomium falcatum

Wanted
Bildseite/Bestimmung Farne Deutschlands

Bild
Cyrtomium fortunei
2020 verwildert im Botanischen Garten Bochum (© M. Lubienski)
Bild
Cyrtomium_BOWattenscheid090711_ja03.jpg
2011 in einem Kellerschacht in Bochum-Westenfeld (© A. Jagel)
Bild
Cyrtomium_BOWattenscheid090711_ja04.jpg
2011 in einem Kellerschacht in Bochum-Westenfeld © A. Jagel)
Bild
Cyrtomium_fortunei_Koeln-Lindenthal_070614_ho02.jpg
2014 in Köln-Lindenthal (H. Sumser & al., © A. Höggemeier)
Bild
Cyrtomium_fortunei_Koeln-Lindenthal_070614_ja05.jpg
2014 in Köln-Lindenthal (H. Sumser & al., © A. Jagel)
Bild
Cyrtomium_fortunei_clivicola_BOSchwarzbachtstr310810_CB02.jpg
var. clivicola: 2010 in einem Kellerschacht in der Bochumer Innenstadt ( © C. Buch)
Bild
Cyrtomium_fortunei_clivicola_Koeln210810_ja01.jpg
var. clivicola: 2010 an einer Mauer am ehemaligen Botanischen Institut in Köln (H. Sumser, A. Jagel & T. Schmitt, © A. Jagel)
Bild
Cyrtomium fortunei
2022 in Hessen (© H. Geier)
Bild
Cyrtomium fortunei
2022 in Hessen (© H. Geier)
Bild
Cyrtomium fortunei
2022 in Hessen (© H. Geier)
Bild
Cyrtomium fortunei
2022 in Hessen (© H. Geier)
Bild
Cyrtomium fortunei
2022 in Hessen (© H. Geier)
Bild
Cyrtomium fortunei
2022 in Hessen (© H. Geier)

 

Farn-Literatur

Ansprechpartner: Marcus Lubienski